Search
Search Menu

Spielpatenschaft für Dresdner Schlick-Geige von 1870 gesucht

Ich besitze eine Violine von Johann Wilhelm Schlick (1801-1874). Baujahr 1870 mit Geigenzettel innen. Schlick hatte fast alle seine Geigen für die Dresdner Hofkapelle, die heutige Staatskapelle, gefertigt. Meine Geige, auf der ich 10 Jahre gelernt habe, wurde seit 1970 aus diversen Gründen nicht mehr gespielt. Jetzt, nach 50 Jahren, habe ich sie geerbt. Sie befindet sich nach fachgerechter Durchsicht in einem sehr guten Zustand, hat einen kräftigen Klang und verlangt danach, gespielt zu werden.

Ich möchte gern herausfinden, ob und wie sich ihr Klang verändert, wenn sie wieder regelmäßig von einem Profi gespielt wird. Wer hat Lust und Zeit, sich des Instruments anzunehmen und mit mir das Experiment zu starten? Für etwa zwei bis drei Jahre. Ohne finanziellen Interessen beiderseits! Erforderlich wäre lediglich alle drei Monate eine Tonaufnahme. Der Interessent sollte möglichst aus Dresden oder Sachsen sein, ist aber nicht zwingend erforderlich.

Christine Fischer aus Dresden

Author:

Adelar

Mitglied von violinorum.de Computergeek, der sich für Sprachen interessiert und seit kurzem in die Kunst des Geigenspielens einarbeitet :-)

Leave a Comment

oder